Chirurgie (GER)

Standort: Marienhaus Klinikum Eifel St. Elisabeth Gerolstein

Das Credo der Chirurgie in Gerolstein lässt sich in folgendem Zitat zusammenfassen:

Bewährtes bewahren, Neues sehen, Originelles erkennen, Vernünftiges kritisch erproben und menschlich handeln
(F. Baumgartl)

Neben der stationären Versorgung  sichert eine umfangreiche KV-, BG- und Notfallambulanz rund um die Uhr die chirurgische Versorgung. Zahlreiche kleinere chirurgische Eingriffe unter Narkose werden als ambulante Operationen durchgeführt.

Regelmäßig werden interne und externe Fortbildungen durchgeführt. 

Zur Sicherstellung einer optimalen ärztlichen Versorgung der Patienten arbeiten wir mit anderen chirurgischen Fachabteilungen in akademischen Lehrkrankenhäusern und Universitätskliniken in der näheren Umgebung zusammen. 

Unsere Ärzte versorgen  im Verbund mit niedergelassenen Ärzten als Notarzt die Bevölkerung.

Leistungsspektrum

Visceralchirurgie

  • Schilddrüsenoperationen
  • Eingriffe am Brustdrüsenkörper
  • Dickdarmeingriffe
  • Verwachsungsbeschwerden
  • Thorakoskopie
  • Magen
  • Magenteilentfernung
  • totale Magenentfernung beim Magenkrebs mit Ersatzmagenbildung
  • Milz
  • Milzerkrankung bei Trauma, bzw Entfernung
  • Galle
  • laparoskopische Gallenblasenentfernung
  • offene Gallenblasenentfernung
  • Steinentfernung aus dem Gallengang
  • Neuverbindung des Gallengangsystems mit dem Dünndarm 
  • Bauchspeicheldrüse
  • Zystenentfernung
  • Dünndarm
  • Teilentfernung des Dünndarms bei Tumoren
  • Perforationen
  • Durchblutungsstörungen
  • Dickdarm
  • Teilentfernungen wegen bösartigem Geschwulstleiden mit und ohne vorübergehendem Darmausgang
  • Hämorrhoiden
  • Gummibandligaturen
  • Stapleroperationen
  • Resektionen
  • Blinddarm (laparoskopisch - Schlüssellochchirurgie/offen mittels Bauchschnitt)
  • Bauchwanddurchbruchoperationen
  • Leistenbruch (laparoskopisch/offen)
  • Leistenbruch beim Kind
  • Schenkelbruch
  • Nabelbruch
  • Narbenbruch
  • Krampfadern
  • Venenstripping
  • Venenverödung
  • Perforantvenenunterbindung

 

Unfallchirurgie und Orthopädie:

  • Notfalldiagnostik und Notfallversorgung aller Verletzungen des Bewegungsapparates
  • Gelenkerhaltende Versorgung von hüftgelenknahen Oberschenkelbrüchen und endoprothetische Versorgung von hüftgelenknahen Frakturen
  • Behandlung nicht verheilter und infizierter Knochenbrüche
  • Operationen bei Weichteil-, Sehnen-, Nerven- und Gefäßverletzungen
  • Behandlung von Entzündungen und Verbrennungen
  • Konservative und operative Versorgung unfallbedingter Wirbelkörperfrakturen
  • Knorpelersatzchirurgie
  • Umstellungsosteotomie
  • Endoprothetischer Ersatz von Hüft-, Knie- und Schultergelenken
  • Wechseloperationen von gelockerten und infizierten Gelenkprothesen
  • Kyphoplastie bei behandlungsbedürftigen osteoporotischen Wirbelkörperfrakturen

    • Operationen von Wirbelsäulenverletzungen Konservative und operative Behandlung von Bandverletzungen und Knochenbrüchen
    • Konservative und operative Behandlung kindlicher Verletzungen
    • Arthroskopische Operationen des Knie-, Schulter- und Sprunggelenkes

 

Handchirurgie:

  • Konservative und operative Therapie von Verletzungen und Verletzungsfolgen an Knochen, Sehnen und Gelenken der Hand
  • Operative Behandlung von Nervenkompressionssyndromen (beispielsweise Karpaltunnelsyndrom)
  • Operative Versorgung und mikrochirurgische Wiederherstellung bei Nerven- und Gefäßverletzungen
  • Behandlung schmerzhafter Gelenkbeschwerden an Hand-, Daumen- und Fingergelenken
  • Operative Therapie von Erkrankungen an Sehnen und Sehnengleitgewebe der Hand
  • Chirurgische Therapie medikamentös nicht beeinflussbaren Rheumafolgen

Ambulante Operationen

Zahlreiche kleinere chirurgische Eingriffe unter Narkose werden als ambulante Operationen durchgeführt, wie:

• Kniespielungen mit Folgeeingriffen
• Hämorrhoiden
• Abszesse
• Kleine Tumoren
• Metallentfernungen
• Portimplantation
• Schrittmacherneuimplantation und – wechsel
• Weichteil- und Bauchdeckenbrüche
• Leisten-, Nabel- und Narbenbrüche
• Osteosynthese kleiner Röhrenknochen
• Strecksehnennaht 

Team

Wolfgang Petersen

Chefarzt

Telefon:06591 - 17 441
Telefax:06591 - 17 565

Jörg Kauder

Oberarzt

Chirurgie (GER)

Leitung

Wolfgang Petersen

Chefarzt

Telefon:06591 - 17 441
Telefax:06591 - 17 565

Sekretariat

Gudrun Weber

Telefon:06591 17-441
Telefax:06591 17-565
E-Mail:gudrun.weber@marienhaus.de

Marienhaus Klinikum Eifel St. Elisabeth Gerolstein

Aloys-Schneider-Straße 37
54568 Gerolstein
Telefon:06591/17-0
Telefax:06591/17-499
Internet:www.marienhaus-klinikum-eifel.dewww.marienhaus-klinikum-eifel.de