Orthopädie und Unfallchirurgie (BIT)

  • Leitung
  • Sekretariat
  • Sprechstunde
  • Team
  • Zertifizierungen

Susanne Atug

Chefärztin

Daniela Hahn-Kiendl

BG-Sprechstunde: 
Montag - Freitag:    08.30 -14.00 Uhr

Allgemeine Sprechstunde: 
Montag und Donnerstag jeweils von 11.00  – 14.00 Uhr


Spezielle Sprechstunden: 

Endoprothetik:

Montag und Donnerstag jeweils von 11:00 bis 14:00 Uhr

Sportverletzungen: 
Montags jeweils von 11:00 – 13:00 Uhr

Spezielle Unfallchirurgie: 
Montag und Donnerstag von 11:00 – 14:00 Uhr

Susanne Atug

Chefärztin

Dr. Christian Wesoly

Oberarzt

Keyvan Azami

Oberarzt

Zertifizierungen

Herzlich Willkommen in unserer Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Damit Sie mobil bleiben, bleiben wir in Bewegung!

Sie bestmöglich zu versorgen, um eine Mobilität bis ins hohe Alter zu ermöglichen, ist unser Ziel.

Moderne, minimalinvasive und innovative OP-Verfahren neben bewährten Methoden, sowie Fortschritte, Dynamik und Weiterentwicklung von Implantaten und Techniken bringen eine stetige Bewegung in der Orthopädie und Unfallchirurgie.

Mit unserer Behandlung bleiben wir am „Puls der Zeit“ um sie zu bewegen, im Alltag wie im Sport.

Unsere Kompetenz für ihre Gesundheit.

  • Leistungsspektrum
  • Lokales Traumazentrum

Leistungsspektrum

Hand

-Rhizarthrose

- M. Dupuytren

-schnellender Finger

-Karpaltunnelsyndrom

-Handgelenksarthrose

-Tendovaginitis

-komplexe Verletzungen auch unter Beteiligung von Nerven und Sehnen

 

Knie

-Arthrose- und Knorpeltherapie

-endoprothetischer Gelenkersatz

-Kreuzbandersatz, Meniskusschaden, Bandrekonstruktion, arthroskopische Verfahren

-Therapie von Knorpelschäden

-Verrenkungen der Kniescheibe, MPFL-Plastik

-knöcherne Verletzungen

-Achskorrekturen

 

Schulter & Ellenbogen

-Endoprothetischer Ersatz bei Omarthrose sowie komplexen Frakturen

-arthroskopische Behandlung bei Impingementsyndrom, Rotatorenmanschettenrissen, Kalkschulter, SLAP-Läsionen sowie Schulterluxation

-arthroskopische Behandlungen am Ellenbogen

-Therapie der Epikondylitis

-Neurolyse bei Sulcus ulnaris Syndrom und Pronator Teres Syndrom

-Refixation der distalen Bizepssehne, Tenodese der langen Bizepssehne

-alle modernen Osteosyntheseverfahren sowie Radiuskopfprothesen

-Illuminoss bei geriatrischen und palliativen Sonderfällen

 

Hüfte

-arthroskopische Therapie bei femoroacetabulärem Impingement (FAI), Labrumläsionen

-endoprothetischer Ersatz, Kurzschaftprothesen, Wechseloperationen

-Versorgung aller hüftgelenksnahen Frakturen auch unter Beteiligung des Beckens, Fixateurversorgung

 

Sprunggelenk & Fuß

-Achillessehnenriss

-arthroskopische Verfahren bei Plantarfasziitis, Knorpelschäden des OSG

-Behandlung der Haglundexostosen, Fersensporn

-operative Behandlung bei Hallux valgus, Hallux rigidus, Krallenzehe und Spreizfuß

-Therapie des Mortonneuroms

-Versorgung von Frakturen aller Arten

 

Wirbelsäule

-Kyphoplastie

-minimalinvasive Spondylodese/Fixateur interne, auch zementaugmentierte Verfahren, TLIF

-minimalinvasive Verschraubung bei Sacrumfrakturen

-lumbale Bandscheibenvorfälle

-Facettenthermokoagulation

-operative Stabilisierung instabiler Frakturen

 

Lokales Traumazentrum

Das Marienhaus Klinikum Eifel am Standort Bitburg ist als Lokales Traumazentrum in Übereinstimmung mit den Empfehlungen der Schwerverletztenversorgung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie und den Richtlinien TraumaNetzwerk DGU zertifiziert  worden.

Die Zertifizierung erfolgt als Teil des Traumanetzwerkes Saar-(Lor)-Lux-Westpfalz. Durch das Projekt wurde die Polytraumaversorgung (Schwerverletztenversorgung) durch Verbesserung medizinischer, struktureller und organisatorischer Maßnahmen optimiert. Durch die Zusammenarbeit innerhalb der Netzwerkstrukturen soll sichergestellt werden, dass jeder schwerverletzte Patient schnellstmöglich vom Unfallort in den Schockraum eines geeigneten bzw. zertifizierten Krankenhauses transportiert und entsprechend behandelt wird.

Marienhaus Klinikum Eifel Bitburg

Krankenhausstraße 1
54634 Bitburg
Telefon:06561/64-0
Telefax:06561/64-2657
Internet:http://www.marienhaus-klinikum-eifel.de

Marienhaus Klinikum Eifel St. Elisabeth Gerolstein

Aloys-Schneider-Straße 37
54568 Gerolstein
Telefon:06591/17-0
Telefax:06591/17-499
Internet:http://www.marienhaus-klinikum-eifel.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum & Rechtliches.