Unser Pflegeverständnis

Das Pflegeverständnis der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter orientiert sich am Pflegemodell von Nancy Roper mit seinen zwölf Aktivitäten des täglichen Lebens (ATLs). 

Christliches Menschenbild als Grundlage 

Die Grundlage des Pflegeverständnisses der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Marienhaus Klinikum Eifel bildet das christliche Menschenbild mit seiner besonderen Achtung des Menschen in seiner Würde als Ebenbild Gottes.

Unser pflegerisches Denken und Handeln 

  • Das Wohlergehen und die Zufriedenheit unserer Patientinnen und Patienten ist unser wichtiges Anliegen
  • Wir achten und wahren die Rechte der uns Anvertrauten:
  • Recht auf menschliche Würde und Anerkennung der religiösen und weltanschaulichen Überzeugung
  • Recht auf Schutz der Privatsphäre
  • Recht auf Pflege, Beratung und soziale Hilfe
  • Recht auf Selbstbestimmung
  • Recht auf Informationen
  • Recht auf Beschwerde 
  • Wir vermitteln unseren Patientinnen und Patienten das Gefühl von Geborgenheit und Vertrauen
  • Unsere Pflege orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten
  • Beratung, Prävention und Gesundheitsförderung sind Bestandteile unserer Arbeit
  • Wir vertreten die Patienteninteressen und vermitteln vertrauensvoll und konstruktiv zwischen den Berufsgruppen 
  • Wir respektieren die Angehörigen in deren Anliegen und beziehen sie in den Pflegeprozess mit ein (z. B. auch im Rahmen der häuslichen Versorgung)
  • Wir begleiten Sterbende und ermöglichen ein würdevolles Sterben
  • Wir bieten fachliche und soziale Kompetenz
  • Wir arbeiten nach festgelegten Standards (Hausinterne Standards, Nationale Expertenstandards wie Dekubitus, Sturz, Schmerz und Entlassung etc.)
  • Wir kooperieren eng mit anderen Berufsgruppen und verstehen uns als multiprofessionelles Team (z. B. Physiotherapeuten, Sozialdienst, Klinikseelsorge etc.)
  • Wir nehmen kontinuierlich an Fort- und Weiterbildungen teil
  • Wir setzen uns mit ethischen Fragestellungen auseinander


Darüber hinaus: 

  • Berücksichtigen wir soweit als möglich auch individuelle Wünsche (z. B. Eingehen auf Essenswünsche, persönliche Gewohnheiten, Dolmetscherdienste bei sprachlicher Vielfalt etc.)
  • sprechen wir auch Dialekt
  • kümmern wir uns um einen nahtlosen Übergang in anschließende Versorgungseinheiten (z. B. Reha-Kliniken, APZ etc.).


Die Umsetzung mittels Pflegeprozess
Der Pflegeprozess mit seinem Regelkreislauf der Informationssammlung, des Erken-nens von Problemen bzw. Ressourcen, der Festlegung der Pflegeziele, der  Planung der Pflegemaßnahmen, der Durchführung der Pflegemaßnahmen und der Beurteilung der Wirkung der durchgeführten Pflegemaßnahmen bildet das Hauptinstrument unseres pflegerischen Handelns. 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegedienstes betreuen und begleiten die Patientinnen und Patienten rund um die Uhr – tagsüber und nachts. Nationale und hauseigene Expertenstandards auf der Basis von Evidence-based-Nursing bieten einen Nachweis über die Quantität und Qualität unserer pflegerischen Leistungen.


Sie sind an weiteren Informationen über unser Pflegeverständnis interessiert?
Die Pflegedirektion erteilt Ihnen hierzu gerne jederzeit Auskunft und Beratung

Ansprechpartner

Jenny Marmann

Pflegedirektorin am Standort Bitburg

Telefon:06561 64 2650
Telefax:06561 64 2656
E-Mail:jenny.​marmann@​marienhaus.​de

Birgit Kriegel

Pflegedienstleitung am Standort Gerolstein

Telefon:06591 17 551
Telefax:06591 17 968
E-Mail:birgit.​kriegel@​marienhaus.​de

Sekretariat

Svenja Densborn

Sekretariat Pflegedirektorin

Telefon:06561 64 2655
Telefax:06561 64 2656
E-Mail:svenja.​densborn@​marienhaus.​de

Marlene Mayer

Sekretariat Pflegeeinrichtung St. Elisabeth Neuerburg

Telefon:06564 61 102
Telefax:06564 61 103
E-Mail:marlene.​mayer@​marienhaus.​de

Hildegard Lorig

Sekretariat Krankenhausleitung Gerolstein

Telefon:06591 17 556
Telefax:06591 17 554
E-Mail:hildegard.​lorig@​marienhaus.​de

Marienhaus Klinikum Eifel Bitburg

Krankenhausstraße 1
54634 Bitburg
Telefon:06561/64-0
Telefax:06561/64-2657
Internet:www.marienhaus-klinikum-eifel.dewww.marienhaus-klinikum-eifel.de

Marienhaus Klinikum Eifel St. Elisabeth Gerolstein

Aloys-Schneider-Straße 37
54568 Gerolstein
Telefon:06591/17-0
Telefax:06591/17-499
Internet:www.marienhaus-klinikum-eifel.dewww.marienhaus-klinikum-eifel.de

Gesundheitszentrum Neuerburg

Bitburger Str. 17
54673 Neuerburg
Telefon:06564 61-0
Telefax:06564 61-103
Internet:www.marienhaus-klinikum-eifel.dewww.marienhaus-klinikum-eifel.de