Wenn die Hand kribbelt und taub ist - Nächster Vortrag im Bitburger Gesundheitsforum

Dr. med. Veit Engst (li.), Facharzt für Neurochirurgie, referiert am 30.11.17 im St. Matthias Schulzentrum

22.11.2017

Bitburg. Nervenengpass-Syndrome gehören zu den häufigsten Erkrankungen des peripheren Nervensystems. Ihre Behandlung ist im Allgemeinen dankbar, sofern die Diagnostik korrekt ist und die häufig folgende operative Behandlung sachgemäß durchgeführt wird. Zu den häufigsten Nervenengpass-Syndromen der oberen Extremitäten gehören das sog. Carpaltunnelsyndrom und das Sulcus Nervi Ulnaris-Syndrom. Das Einschlafen der gesamten Hand oder des Daumens bis zum Mittelfinger mit brennenden Schmerzen deutet auf das Carpaltunnelsyndrom hin. In der Regel treten die Schmerzen in der Nacht auf. Zugleich können sie aber auch beim Zeitung lesen oder Autofahren bzw. beim Fahrradfahren empfunden werden. Dies ist auf eine länger anhaltende gleiche Stellung der Hand mit zusätzlicher Kompression im Bereich des Carpaltunnels zurückzuführen. Begünstigende Faktoren des Auftretens dieses Syndroms können der Diabetes mellitus, Rheumaerkrankungen und arthrotische Veränderungen im Bereich der Handwurzel sein.

Zu diesem Thema lädt das Marienhaus Klinikum Eifel im Rahmen des Bitburger Gesundheitsforums am Donnerstag, dem 30. November 2017, um 19 Uhr in die Aula des Schulzentrums St. Matthias, Prümer Straße 18, in Bitburg ein. Referent der Veranstaltung ist der niedergelassene Facharzt für Neurochirurgie in Bitburg und Wittlich sowie Belegarzt des Marienhaus Klinikum Eifel in Bitburg, Dr. med. Veit Engst.

 

In dem Vortrag erhalten Sie folgende Informationen:

<s> </s>

  • Symptome des Carpaltunnelsyndroms

  • Ursache und Risikofaktoren

  • Diagnostische Verfahren

  • Konservative Behandlungsmethoden

  • Operative Verfahren

     

     

    Im Anschluss an den Vortrag steht Dr. Engst gerne für Ihre Fragen zur Verfügung. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, es ist keine Anmeldung erforderlich.

Marienhaus Klinikum Eifel Bitburg

Krankenhausstraße 1
54634 Bitburg
Telefon:06561/64-0
Telefax:06561/64-2657
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-eifel.dehttp://www.marienhaus-klinikum-eifel.de

Marienhaus Klinikum Eifel St. Elisabeth Gerolstein

Aloys-Schneider-Straße 37
54568 Gerolstein
Telefon:06591/17-0
Telefax:06591/17-499
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-eifel.dehttp://www.marienhaus-klinikum-eifel.de

Gesundheitszentrum Neuerburg

Bitburger Str. 17
54673 Neuerburg
Telefon:06564 61-0
Telefax:06564 61-103
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-eifel.dehttp://www.marienhaus-klinikum-eifel.de