„Ich habe gerne hier gearbeitet“

Krankenhauspfarrer Josef Mettel geht in Ruhestand

08.05.2017

Bitburg.  Vor genau 40 Jahren hat Msgr. Josef Mettel die Priesterweihe im Dom zu Trier empfangen. Nun ist der seit 2013 als Krankenhauspfarrer im Marienhaus Klinikum Eifel in Bitburg tätige Pfarrer Josef Mettel mit Erreichen seines 70. Lebensjahres offiziell in Ruhestand gegangen. Bei seinem letzten Samstagsgottesdienst als Krankenhauspfarrer in der Kapelle des Klinikums war diese bis auf den letzten Platz gefüllt, und zur Überraschung von Pfarrer Mettel zelebrierte Dechant Klaus Bender diese Messe gemeinsam mit ihm. Musikalisch wurde der feierliche Gottesdienst von der Choralschola Bitburg mitgestaltet.

 

Pfarrer Josef Mettel hat in seinen 40 Dienstjahren als Priester viele verschiedene Wegstrecken zurückgelegt. So war er unter anderem als Jugendpfarrer in der Region Saar-Hochwald tätig, war Pfarrer in Ahrweiler, Trier-Paulin und Waldbreitbach und zuletzt als Krankenhauspfarrer im Marienhaus Klinikum Eifel in Bitburg und Neuerburg tätig. Im Jahre 2011 wurde er von Papst Benedikt XVI. zum Monsignore, einem Ehrentitel als päpstlicher Kaplan, ernannt. „Ich bin viele Wegstrecken gegangen, es gab schöne Wege, holprige Wege, offene Wege oder Einbahnstraßen“, erklärt Pfarrer Mettel, „aber es sind Erfahrungen, die ich nicht missen möchte“. In seinem Dienst als Krankenhauspfarrer  hat er immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Patienten und deren Angehörigen gehabt – gleich welcher Konfession. Und als „Eifeler Junge“, denn geboren wurde Josef Mettel in Körperich-Seimerich, sind viele Gespräche im vertrauten heimischen Dialekt geführt worden. „Ich habe gerne hier gearbeitet“ resümiert er abschließend.

 

Dechant Klaus Bender erklärte den Anwesenden, dass die Gottesdienste donnerstags und samstags weiterhin wie gewohnt in der Krankenhauskapelle stattfinden werden. Die Priester des Dekanates werden hierzu eingeteilt und so wird voraussichtlich auch Pfarrer Mettel ab und zu seinen Dienst in der gewohnten Umgebung tun. Die Krankenhausseelsorge wird wie seit vielen Jahren von der Krankenhausseelsorgerin, Dipl.-Theologin Reinhild Thomas, sichergestellt, die die letzten Jahre gemeinsam mit Pfarrer Mettel gearbeitet hat.

 

Krankenhausoberin Helga Beck sagte abschließend in ihrer Dankesrede: „Sie haben sehr viele Patienten und deren Angehörige begleitet, Trost gespendet und sich gekümmert. Wir bedauern es sehr, dass Sie ausscheiden und hoffen, dass Sie den Kontakt zu unserem Haus nicht verlieren“. Im Anschluss an den Gottesdienst nutzten die vielen Besucher die Gelegenheit, sich persönlich von Pfarrer Mettel zu verabschieden.

Marienhaus Klinikum Eifel Bitburg

Krankenhausstraße 1
54634 Bitburg
Telefon:06561/64-0
Telefax:06561/64-2657
Internet:www.marienhaus-klinikum-eifel.dewww.marienhaus-klinikum-eifel.de

Marienhaus Klinikum Eifel St. Elisabeth Gerolstein

Aloys-Schneider-Straße 37
54568 Gerolstein
Telefon:06591/17-0
Telefax:06591/17-499
Internet:www.marienhaus-klinikum-eifel.dewww.marienhaus-klinikum-eifel.de

Gesundheitszentrum Neuerburg

Bitburger Str. 17
54673 Neuerburg
Telefon:06564 61-0
Telefax:06564 61-103
Internet:www.marienhaus-klinikum-eifel.dewww.marienhaus-klinikum-eifel.de