Krankenhaus spendet an Bitburger Tafel

Im Rahmen der Patientenfragebogenaktion kamen 1.930 Euro zusammen

Die Vorsitzende der Bitburger Tafel, Erika Garcon (re.) bedankt sich bei Krankenhausoberin Helga Beck für die großzügige Spende.

23.02.2018

Bitburg/Gerolstein. Es ist mittlerweile zu einer guten Tradition geworden, dass das Marienhaus Klinikum Eifel mit seinen Standorten in Bitburg und Gerolstein jährlich mit der Patientenfragebogenaktion ein soziales Projekt in der Region unterstützt. Denn für jeden ausgefüllten und auswertbaren Patientenfragebogen - hier werden Beurteilungen rund um den stationären Aufenthalt abgefragt - spendet das Klinikum 1 Euro. Insgesamt ist so eine Summe von 1.930 Euro zusammengekommen. „Diese Beurteilungen sind ein wichtiger Bestandteil zur kontinuierlichen Reflektion unserer Qualität“ erklärt Krankenhausoberin Helga Beck, die auch für das Lob- und Beschwerdemanagement des Verbundklinikums zuständig ist.

 

Die Wahl des sozialen Projektes fiel diesmal auf die Bitburger Tafel. Hier werden jeden Mittwoch von 11.00 Uhr bis 14.30 Uhr bedürftige Menschen aus der Region mit Lebensmitteln versorgt. Auch eine Kleiderkammer ist in den 340 qm großen Räumlichkeiten untergebracht. „Jede Woche kommen etwa 160 Familien, also insgesamt ca. 650 Personen zu uns“, erklärt die Vorsitzende der Bitburger Tafel, Erika Garcon, bei der Spendenübergabe. Eine Zahl, die verdeutlicht, wie notwendig diese Einrichtung ist. Von verschiedenen Einzelhandelsgeschäften im Eifelkreis erhält die Bitburger Tafel Lebensmittel, die nach strengen Vorgaben verworfen werden müssten, wenn z. B. das Haltbarkeitsdatum bald abläuft oder Obst wegen kleiner Flecken aussortiert wird. Die Qualität der Ware ist aber immer noch einwandfrei.   

 

Etwa 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten bei der Bitburger Tafel, und sie tun das alle ehrenamtlich. Somit entstehen zwar keine Personalkosten, jedoch laufende Kosten, die sich im Jahr auf ca. 25.000 Euro summieren. Dazu zählen z. B. der Unterhalt des Kühlfahrzeuges zur Abholung der Ware oder die monatliche Raummiete. „Wir bräuchten noch ein weiteres Fahrzeug, um alte und kranke Menschen, oder diejenigen die nicht mehr mobil sind, zu Hause mit Lebensmitteln versorgen zu können“ berichtet Erika Garcon. Solche Anschaffungen sind aber nur mit Spenden oder mit der Unterstützung des Fördervereins der Bitburger Tafel zu realisieren. „Ihre Spende von 1.930 Euro leistet einen wertvollen Beitrag für viele bedürftige Menschen in der Region“ freut sich Erika Garcon. Doch nicht zuletzt ist es das Verdienst der Patientinnen und Patienten, die sich ein paar Minuten Zeit genommen haben, den Bewertungsbogen des Bitburger Krankenhauses auszufüllen.

Marienhaus Klinikum Eifel Bitburg

Krankenhausstraße 1
54634 Bitburg
Telefon:06561/64-0
Telefax:06561/64-2657
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-eifel.dehttp://www.marienhaus-klinikum-eifel.de

Marienhaus Klinikum Eifel St. Elisabeth Gerolstein

Aloys-Schneider-Straße 37
54568 Gerolstein
Telefon:06591/17-0
Telefax:06591/17-499
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-eifel.dehttp://www.marienhaus-klinikum-eifel.de