Divertikelkrankheit des Dickdarmes

Der nächste Vortrag im Bitburger Gesundheitsforum findet am 27.09.2018 statt.

26.09.2018

Bitburg. Divertikel sind krankhafte Ausstülpungen eines Hohlorgans nach außen, die unter anderem im Dickdarm auftreten. Das muss nicht zwangsläufig einen Krankheitswert darstellen, denn Divertikel können im gesamten Verdauungstrakt vorkommen. Ohne weitere Symptome nennt man dies dann eine Divertikulose. Entzünden sich jedoch diese kleinen Ausstülpungen und es kommt auch noch zu einem Durchbruch in den Bauchraum, müssen diese sofort ärztlich behandelt werden.

 

Die Divertikulose ist eine typische „Zivilisationskrankheit“, die mit der Entwicklung des „westlichen Lebensstils“ in Verbindung steht. Während Darmdivertikel in europäischen Ländern und Nordamerika relativ häufig auftreten, sind diese in asiatischen und afrikanischen Ländern eine Seltenheit. Bei vielen Betroffenen wird die Divertikulose erst infolge einer Divertikelentzündung oder während einer Routineuntersuchung (z.B. Darmspiegelung) diagnostiziert. Männer und Frauen sind dabei gleichermaßen betroffen.

 

Von der Diagnostik und Behandlung solcher Darmdivertikel handelt der nächste Vortrag im Bitburger Gesundheitsforum, der am Donnerstag, den 27. September 2018, um 19.00 Uhr in der Aula des Schulzentrums St. Matthias in Bitburg stattfindet. Die Referenten sind Dr. med. Thomas Koch, Chefarzt der Abteilung Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie und Stoffwechselerkrankungen und Prof. Dr. med. Christian Blöchle, Chefarzt der Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie im Marienhaus Klinikum Eifel in Bitburg.

 

An diesem Abend erhalten die Teilnehmer Antworten zu folgenden Fragen:

 

·         Was sind Divertikel und wie entstehen sie?

·         Wie werden Darmdivertikel diagnostiziert?

·         Welche Behandlungsmethoden gibt es?

·         Wie kann ich einer Divertikelerkrankung vorbeugen?

 

Und wie immer beim Bitburger Gesundheitsforum stehen die Referenten im Anschluss an ihren Vortrag gerne für Fragen des Publikums zur Verfügung. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, es ist keine Anmeldung erforderlich.

Marienhaus Klinikum Eifel Bitburg

Krankenhausstraße 1
54634 Bitburg
Telefon:06561/64-0
Telefax:06561/64-2657
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-eifel.dehttp://www.marienhaus-klinikum-eifel.de

Marienhaus Klinikum Eifel St. Elisabeth Gerolstein

Aloys-Schneider-Straße 37
54568 Gerolstein
Telefon:06591/17-0
Telefax:06591/17-499
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-eifel.dehttp://www.marienhaus-klinikum-eifel.de