Die große Brust – Konservative und operative Behandlungsverfahren

Dr. med. Franz-Rudolf Jerono informiert am 25.10.2018 im Bitburger Gesundheitsforum

15.10.2018

Bitburg. Die Größe der weiblichen Brust ist genetisch festgelegt und individuell. Frauen mit sehr großen und schweren Brüsten klagen oftmals über körperliche Beschwerden und Einschränkungen im Alltag, und auch psychische Probleme sind nicht selten. Es kann durch das Gewicht und die Größe der weiblichen Brust unter anderem zu Kopfschmerzen, Haltungsschäden, Verspannungen im Nackenbereich und Ekzemen kommen. Der Leidensdruck bei den betroffenen Frauen ist dann sehr groß. In der modernen Medizin gibt es neben den konservativen Behandlungsmöglichkeiten auch verschiedene Operationsverfahren, die den betroffenen Frauen helfen können.

 

Diesem Thema widmet sich der nächste Vortrag im Bitburger Gesundheitsforum, der am Donnerstag, den 25. Oktober 2018, um 19.00 Uhr in der Aula des Schulzentrums St. Matthias in Bitburg stattfindet. Referent der Veranstaltung ist Dr. med. Franz-Rudolf Jerono, Facharzt und Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe im Marienhaus Klinikum Eifel in Bitburg.

 

Hier erfahren Sie, welche gesundheitlichen Probleme auftreten können, welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt, ob Behandlungskosten erstattet werden (medizinisch indiziert oder ästhetisch) und wie die verschiedenen Operationstechniken aussehen.

 

Im Anschluss an den Vortrag von Dr. Jerono beantwortet dieser gerne Ihre Fragen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, es ist keine Anmeldung erforderlich.

Marienhaus Klinikum Eifel Bitburg

Krankenhausstraße 1
54634 Bitburg
Telefon:06561/64-0
Telefax:06561/64-2657
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-eifel.dehttp://www.marienhaus-klinikum-eifel.de

Marienhaus Klinikum Eifel St. Elisabeth Gerolstein

Aloys-Schneider-Straße 37
54568 Gerolstein
Telefon:06591/17-0
Telefax:06591/17-499
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-eifel.dehttp://www.marienhaus-klinikum-eifel.de