Zentrum für Viszeralmedizin

Im Zuge einer zunehmenden Spezialisierung innerhalb der Medizin gewinnt die enge fachabteilungsübergreifende Zusammenarbeit immer mehr an Bedeutung. Aus diesem Grund wurde im Marienhaus Klinikum Eifel in Bitburg ein Zentrum für Viszeralmedizin etabliert, in dem Patienten mit Erkrankungen des Bauchraumes sowohl internistisch als auch chirurgisch betreut werden.

Nach unserem interdisziplinären Konzept bieten wir ein breites Spektrum nicht-operativer, minimal-invasiver und operativer Verfahren zur Diagnostik und Behandlung aller Viszeral-Erkrankungen, d.h. der Speiseröhre, des Magens, des Darms, der Leber und der Bauchspeicheldrüse an. Die Behandlung nach diesem Konzept erlaubt die schnellere und sicherere Diagnosestellung sowie eine verbesserte Koordination der Therapie zur optimalen Patientenversorgung denn das ist unser oberstes Ziel! 

Folgende Vorteile bietet das Zentrum für Viszeralmedizin unseren Patienten:

  • schnelle Entscheidung über zielgeführte Diagnostik und Therapie
  • Vermeiden von Doppeluntersuchungen durch vorab abgestimmte, gemeinsam entwickelte Behandlungsabläufe
  • Gemeinsame Visiten
  • Optimale Abläufe für einen bestmöglichen, raschen Behandlungserfolg

Leistungsspektrum

Behandlung von:

 Speiseröhrenerkrankungen

  • Operative Behandlung des Sodbrennens
  • Messung der Speiseröhrenfunktion (Säuremessung, Druckmessung)*
  • Beseitigung von Engstellen (Stentanlage)*
  • Behandlung von Krampfadern der Speiseröhre (Banding)*
  • Endoskopische Abtragung von Frühkarzinomen
  • Minimal- invasive Tumorentfernung der Speiseröhre 
  • Onkologische Tumorresektion und
  • Speiseröhrenersatz

Lebererkrankungen

  • Röntgengesteuerte Verödung von bösartigen Veränderungen der Leber (Trans-Arterielle-Chemo-Embolisation)
  • Anlage von Stents zur Behandlung von Bauchwasser und Krampfadern der Speiseröhre (TIPSS)
  • Hepatitisambulanz
  • Operative Entfernung von Lebertumoren 
  • Sequentielle Leberresektionen
  • Leberhypertrophie Induktion und konsekutive
  • Leberresektion
  • Minimal-invasive Leberresektion bei Tumoren und
  • Cysten der Leber
  • Radiofrequenz Lebertumorablation

Magenerkrankungen

  • 24-Std.-Endoskopie und OP-Bereitschaft für Notfälle
  • Minimal-invasive endoskopische Magentumor-ablation
  • Rendez-vous Operation am Magen (endoskopisch/minimal-invasiv)
  • Anlage von Ernährungssonden (PEG) 
  • Minimal-invasive antirefluxive Operationen (Fundoplikatio)
  • Minimal-invasive Magenchirurgie (Resektion - Gastrektomie)
  • Onkologische Magenchirurgie
  • Ersatzverfahren nach Magenentfernung

Gallengangs- und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen

  • Endoskopische Gallenwegsuntersuchung (ERCP) mit Entfernung von Gallensteinen oder zur Beseitigung von Engstellen
  • Kernspin-Untersuchung der Gallenwege (MRCP)
  • Röntgendarstellung der Gallenwege (PTCD)
  • Enukleation von endokrinen Pankreastumoren  
  • Segmententfernung der Bauchspeicheldrüse
  • Duodenumerhaltende Pankreaskopfresektion (OP nach Berger/Frey)
  • Magenerhaltende Pankreaskopfresektion (OP nach Longmire/Traverso)
  • radikale onkologische Pankreaskopfresektion nach Whipple
  • subtotale und totale Pankreaskopfresektion

Dünndarmerkrankungen

  • Atemtest zur Diagnostik von Laktose-Intoleranz*
  • Kapselendoskopie des Dünndarms*
  • Pankreaserhaltende Duodenektomie  
  • Darmerhaltende Operationen bei Engstellungen (Strikuroplastie)
  • Minimal-invasive Dünndarm-Chirurgie
  • Onkologische Dünndarmoperationen
  • Minimal-invasive Operationen bei chronisch
  • entzündlichen Darmerkrankungen

Dickdarm

  • Abtragung großer Polypen
  • Behandlung von Engstellen (Stentanlage)*
  • Therapie von Blutungen (Argon-Plasma-Therapie)
  • Strikturoplastien am Dickdarm und Enddarm 
  • Minimal-invasive Dickdarm und Enddarm-Chirurgie
  • Onkologische Dickdarm und Enddarmoperationen
  • Enddarmersatzverfahren
  • Minimal-invasive Operationen bei chronisch entzündlichen
    Darmerkrankungen (Colitis ulzerosa und Morbus Crohn)
  • Behandlung von Enddarmerkrankungen (Proktologie)

Adipositas (Fettleibigkeit)

  • Ernährungsmedizin
  • Endoskopische Magenballon Implantation
  • Minimal-invasive Magen-Bypass Operation
  • Minimal-invasive Magenband Implantation
  • Minimal-invasive Magenschlauch Operation
  • Minimal-invasiver Duodenal Switch mit
  • biliopankreatischer Diversion
  • Minimal-invasive Scopinaro Operation 

* Diese Untersuchungen können auf Überweisung  ambulant durchgeführt werden.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Christian Blöchle

Ärztlicher Direktor, Chefarzt

Telefon:06561 64 2740
Telefax:06561 64 2512
E-Mail:christian.​bloechle@​marienhaus.​de

Dr. Thomas Koch

Chefarzt

Telefon:06561 64 2510
E-Mail:thomas.​koch@​marienhaus.​de

Sekretariat

Telefon:06561/64-2745
Telefax:06561/64-2512
E-Mail:zfv.​eif@​marienhaus.​de

Unsere Sprechstunden

Notfallbehandlung jederzeit

Privatpatienten nach Absprache mit dem Sekretariat

Sekretariat
Manuela Farrenkopf
Sabrina Koch
Telefon 06561 64-2745
Telefax 06561 64-2512
zfv.eif(at)marienhaus.de


Infomaterial für Patienten

Marienhaus Klinikum Eifel Bitburg

Krankenhausstraße 1
54634 Bitburg
Telefon:06561/64-0
Telefax:06561/64-2657
Internet:www.marienhaus-klinikum-eifel.dewww.marienhaus-klinikum-eifel.de

Marienhaus Klinikum Eifel St. Elisabeth Gerolstein

Aloys-Schneider-Straße 37
54568 Gerolstein
Telefon:06591/17-0
Telefax:06591/17-499
Internet:www.marienhaus-klinikum-eifel.dewww.marienhaus-klinikum-eifel.de

Gesundheitszentrum Neuerburg

Bitburger Str. 17
54673 Neuerburg
Telefon:06564 61-0
Telefax:06564 61-103
Internet:www.marienhaus-klinikum-eifel.dewww.marienhaus-klinikum-eifel.de