Unser Qualitätsmanagement

  • Team
  • Qualitätsberichte
  • Zertifizierungen

Gudrun Lamberty

QM-Beauftragte

Sabine Linster-Kohn

Zertifizierungen

Qualitätsmanagement-Handbuch

Transparente und effiziente Verfahren (Prozesse) und Abläufe sind die Grundlage unserer Qualitätsplanung. Aus diesem Grund haben wir unsere Prozesse in interdisziplinärer und interprofessioneller Zusammenarbeit erstellt und für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nachvollziehbar im Qualitätsmanagement-Handbuch fixiert. Diese Dokumente werden in regelmäßigen Abständen an die neuesten wissenschaftlichen und internen Erkenntnisse angepasst. 


Audits

Die Funktionsfähigkeit des Qualitätsmanagements wird in regelmäßigen Abständen in Form von Audits (von lat.: “Anhörung“) überprüft. Hierbei wird die Einhaltung und Anwendung der Verfahren und Normen beleuchtet bzw. hinterfragt.

Im Marienhaus Klinikum Eifel sind Audits zu folgenden Themen eingerichtet: 

  • Systemüberprüfung
  • Prozessüberprüfung
  • Dokumentenüberprüfung
  • Hygieneüberprüfung
  • Arbeitsschutzüberprüfung

Befragungen

Befragungen gehören im Marienhaus Klinikum Eifel zum festen Bestandteil des Qualitätsmanagements. Gemeinsam mit der Forschungsgruppe Metrik® haben wir in den letzten Jahren folgende Befragungen durchgeführt: 

  • Patientenbefragung    
  • Einweiserbefragung    
  • Mitarbeiterbefragung  

Darüber hinaus messen wir unsere Qualität auch an intern von uns durchgeführten Befragungen (z. B. kontinuierliche Patientenbefragung).

Die Ergebnisse aller Befragungen werden jeweils mit den Beteiligten besprochen, um weitere Verbesserungen im Sinne des kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu erzielen. 

Zertifizierung als Endoprothetikzentrum

Behandlungsschwerpunkt der zertifizierten Endoprothetikzentren ist der Ersatz künstlicher Hüft- und Kniegelenke. Um die Qualität der endoprothetischen Versorgung zu erhalten und zu verbessern, ist ein hohes Maß an Spezialisierung, Kompetenz und Erfahrung erforderlich. Diesem Anspruch haben wir uns gestellt und auf Grundlage der Zertifizierungsentscheidung vom 23.12.2015 das Zertifikat erhalten, das uns die Vorgaben der Initiative EndoCert zur Zertifizierung eines EndoProthetikZentrums als qualitätssichernde Maßnahme im Bereich der endoprothetischen Versorgung bescheinigt. Damit die Kontinuität der Qualität und die Erfüllung der Anforderungen an ein Endoprothetikzentrum gewährleistet sind, werden jährlich Überprüfungen durch qualifizierte Fachexperten durchgeführt. Alle drei Jahre erfolgt die Re-Zertifizierung. Aktuell ist das Endoprothetikzentrum bis zum Jahre 2022 zertifiziert.

Zertifizierung als Regionales Traumazentrum

Das Marienhaus Klinikum Eifel am Standort Bitburg (Abteilung Chirurgie, Sektion Unfall- und Gelenkchirurgie) ist als Regionales Traumazentrum in Übereinstimmung mit den Empfehlungen der Schwerverletztenversorgung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie und den Richtlinien TraumaNetzwerk DGU zertifiziert (Auditbericht Nr. 11197) worden. Die Erstzertifizierung erfolgte im Jahr 2010, in 2013 fand die erfolgreiche Re-Zertifizierung statt.

Die Zertifizierung erfolgt als Teil des Traumanetzwerkes Saar-Lor-Lux. Durch das Projekt wurde die Polytraumaversorgung (Schwerverletztenversorgung) durch Verbesserung medizinischer, struktureller und organisatorischer Maßnahmen optimiert. Durch die Zusammenarbeit innerhalb der Netzwerkstrukturen soll sichergestellt werden, dass jeder schwerverletzte Patient innerhalb von 30 Minuten vom Unfallort in den Schockraum eines geeigneten bzw. zertifizierten Krankenhaus transportiert und entsprechend behandelt wird.
 

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 und proCum Cert

Das Qualitätsmanagementsystem des Verbundklinikums Marienhaus Klinikum Eifel ist mit seinen Standorten Bitburg und St. Elisabeth Gerolstein nach den Qualitätskriterien DIN EN ISO 9001 : 2008 und proCum Cert erfolgreich zertifiziert. Die Zertifizierung nach proCum Cert beinhaltet eine Selbstbewertung nach einem feststehenden Kriterienkatalog unter Einbindung aller Berufsgruppen im Krankenhaus. DIN EN ISO 9001 ist national und international die meist verbreitete und bedeutendste Norm im Qualitätsmanagement. ProCum Cert berücksichtigt zusätzliche Qualitätskriterien, die vor allem christliche Krankenhäuser prägen, wie zum Beispiel Trägerverantwortung, Sozialkompetenz im Umgang mit Patienten und Mitarbeitern, Spiritualität sowie Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. 

Das Zertifikat bestätigt dem Marienhaus Klinikum Eifel eine transparente und verbindliche Qualität in der akuten stationären und ambulanten Patientenbehandlung. Es besitzt eine Gültigkeit von 3 Jahren und fordert durch die jährliche Begutachtung externer Experten die stetige Auseinandersetzung und Weiterentwicklung des Qualitäts-und Risikomanagements im Krankenhaus. 

Bereits im Jahr 2008 wurde das Qualitätsmanagementsystem des Marienhaus Klinikum Eifel in Bitburg (damals Marienhausklinik Bitburg) erfolgreich nach dem Verfahren proCum Cert (inkl. KTQ) zertifiziert. Im Rahmen der Verbundbildung erfolgte eine Neuausrichtung im Hinblick auf das Zertifizierungsverfahren nach den Anforderungen von DIN EN ISO 9001 : 2008 und proCum Cert.

Marienhaus Klinikum Eifel Bitburg

Krankenhausstraße 1
54634 Bitburg
Telefon:06561/64-0
Telefax:06561/64-2657
Internet:http://www.marienhaus-klinikum-eifel.de

Marienhaus Klinikum Eifel St. Elisabeth Gerolstein

Aloys-Schneider-Straße 37
54568 Gerolstein
Telefon:06591/17-0
Telefax:06591/17-499
Internet:http://www.marienhaus-klinikum-eifel.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum & Rechtliches.